Irgendwann ist es dann mal so weit. Einerseits haben wir immer darauf gewartet und uns gefragt, wie es wohl sein würde, andererseits hatten wir immer mächtig Respekt davor.

Wovor? Vor unserer ersten Regenhochzeit. Und jetzt war also der Tag gekommen. Der erste Blick aus dem Fenster bestätigte den Wetterbericht und damit den angekündigten Dauerregen. Der Himmel war grau in grau und von feinem Landregen bis hin zu den gefürchteten “Bindfäden” sollte an diesem Tag alles dabei sein. Nun gut, einmal tief durchatmen, die Regenschirme eingepackt und auf ging’s zu den Vorbereitungen zu Braut und Bräutigam.

Als ich dann bei der Braut eintraf, war Gloria bereits da und hatte mit dem Styling begonnen und pünktlich um 11.30 Uhr konnten wir zum Fotografieren aufbrechen. Die Ergebnisse seht ihr hier und die müssen sich nicht hinter Sommerwetterfotos verstecken, oder was meint ihr?

Trotz des vielen Wassers ist das Shooting nicht in selbiges gefallen. Und das haben wir dem wunderbaren Brautpaar zu verdanken, die das Ganze mit einer dicken Jacke, Regenschirm,Sitzheizung und einer großen Portion Humor genommen haben. Danke noch mal an Caro und Kiki… ihr wart großartig!

Wir wünschen euch alles Liebe für eure Zukunft!


2 Kommentare

  1. Kikix

    War ein super Shooting mit euch….
    Mehr konnte man aus dem Wetter nicht herausholen…

    Vielen Dank euch zweien…

Einen Kommentar schreiben